Deutschland

Wir sind spontan an die Müritz! – Naja, zumindest so ein bisschen spontan!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Auf dem Rückweg von der diesjährigen TourNatur Messe in Düsseldorf, haben wir im Auto überlegt, wo unser Herbsturlaub hin gehen soll. Es sollte in eine Region in Deutschland gehen, in der wir noch nicht gewesen sind!

Nach einigem hin und her überlegen, haben wir uns für die Müritz entschieden. Und warum gerade für die Müritz? Ganz einfach. In unserem Sommerurlaub im österreichischen Pinzgau, haben unsere Berliner Ferienwohnungsnachbarn von der Müritz erzählt. Sie hatten dort dieses Jahr schon einen Kurztrip hin unternommen, ist ja von Berlin aus nicht ganz so weit.

Noch während der Autofahrt habe ich auf Traumferienwohnungen.de nach passenden Unterkünften an der Mecklenburgischen Seenplatte geschaut. Schon auf der ersten Seite ist mir eine traumhafte Ferienwohnung aufgefallen, mit Blick auf die Müritz! Sofort habe ich eine Anfrage verschickt und nach ein paar Minuten kam gleich die Antwort – die Wohnung war noch zu haben. Perfekt! Also habe ich direkt gebucht, ohne genau zu wissen, in welchem Ort sie eigentlich liegt. Ich habe mir dann noch einmal in die Beschreibung auf Traumferienwohnung.de angeschaut, bin dem dortigen Google Maps Link gefolgt und in Waren gelandet. Ein schönes, knapp 22.000 Einwohner kleines, Städtchen. Das sah auf der Homepage doch schon einmal gut aus!

So ging es dann vorletzen Samstag los nach Waren. Groß vorher geplant, was wir genau unternehmen wollen, hatten wir nicht. Über Instagram habe ich zwar schon ein paar gutes Tipps, zu Ausflugszielen und Fotospots bekommen, das war aber auch schon alles. Wir wollten vor Ort schauen, was wir machen.

In unserer Ferienwohnung angekommen, waren wir erst einmal sprachlos. Sie war noch schöner, als es auf den Fotos im Internet zu erkennen war. Hier konnte man sich definitiv eine Woche wundervoll erholen!

Schnell hatten wir alles ausgepackt und uns für die Woche eingerichtet. So konnten wir gleich los und Waren erkunden. Bei wunderschönem Herbstwetter, wir konnten bis einschließlich Dienstags im T-Shirt herum laufen, haben wir uns auf den Weg gemacht.

Vor unserer Haustür verlief direkt ein schöner Spazierweg, an der Müritz entlang, in Richtung Hafen und Altstadt. Übrigens ist die Müritz der größte, innerhalb Deutschlands gelegene, See! Der Hafen in Waren hat uns gut gefallen. Er ist klein, mit Fahrgastschifffahrt und Bootscharter Möglichkeiten und mit Restaurant und Cafés. Auch die Altstadt ist nicht sehr groß, aber gemütlich mit dem Marktplatz und einigen Geschäften. Ansonsten gibt es noch verschiedene Museen, Kirchen, das alte Rathaus und viel Kunst zu sehen.

Einkaufen und Restaurants

Einkaufsmöglichkeiten sind in der Altstadt, wie auch in ganz Waren, reichlich vorhanden. Restaurants gibt es auch einige, wir haben sehr gut im Ratskeller und im Restaurant Venezia – direkt am Hafen – gegessen.

Natur

Die Natur um die Müritz, vor allem auch im Müritz Nationalpark, ist einzigartig! Alleine die vielen Seen, der große Wald und die verschiedenen Tiere, sind definitiv einen Besuch wert. Der Müritz Nationalpark besteht zu 70% aus Wald, zu 13% aus Wasser und der Rest sind Moore, Wiesen und Weiden. Naturpark-Ranger bieten jeden tag Führungen zu verschiedenen Themen an, z.B: Kranich Führungen oder Seeadler Beobachtungen. Tiere gibt es unzählige verschiedene. Das ist schon fast Rekordverdächtig! Es gibt:

  • 54 Säugetierarten
  • 214 Vogelarten
  • 16 Reptilien- und Amphibienarten
  • 26 Fischarten
  • 61 Spinnenarten
  • 625 Nachtschmetterlingsarten
  • 171 Laufkäferarten

Uns sind am meisten die unzähligen Vögel aufgefallen, die auch nicht zu überhören waren.

Und überall findet man kleine bis große Aussichtstürme, von denen aus man sich die Natur aus einer anderen Perspektive anschauen kann.

Fotografieren

Zum fotografieren gab es für mich so einiges. Am liebsten aber habe ich, die Sonnenuntergänge gleich vor unserer Haustür fotografiert. Natürlich gab es auch im Wald oder vom Wasser aus so einiges zu fotografieren! Mit der Drohne konnten wir leider nicht fliegen, dass ist in Naturparks verboten, was natürlich auch richtig so ist! Aber bei einem kleinen Abstecher zur Ostsee, konnten wir sie dann doch noch fliegen lassen und ein wenig filmen und fotografieren.

Outdooraktivitäten

Ich persönlich würde das nächste mal eher im Sommer an die Müritz fahren. Man kann dann die Natur noch viel besser vom Wasser aus erkunden. Es gibt zu der Zeit die Möglichkeit, kleine Boote, Kajaks, SUB’s oder Kanus auszuleihen. Jetzt im Herbst hatten leider schon die Bootsverleiher zu. Ein weiteres empfehlenswertes Fortbewegungsmittel, um die Gegend zu erkunden, ist das Fahrrad. In Waren gibt es verschiedene Fahrradvermietungen. Wir haben uns für einen Tag Fahrräder bei Zweirad Karberg ausgeliehen. Die Fahrräder waren von Kettler und in einem Top Zustand. Das Ausleihen verlief unkompliziert und die Preise waren auch vollkommen in Ordnung!

Wandern

Zum Wandern fand ich es nicht so schön, vielleicht haben wir auch einfach die flache Wanderung erwischt!? Über Komoot habe ich die 20 schönsten Wanderungen rund um waren angezeigt bekommen und ich habe uns eine herausgesucht, die gut klang und die man gleich von unserer Ferienwohnung zu Fuß starten konnte. Leider würde ich diese nicht unter die 20 schönsten wählen und ich hoffe, dass es noch viel schönere dort gibt!

Ein Blogpost zu unserer Radtour durch den Müritz Nationalpark und weitere zu unserem Besuch im Bärenpark, unserem Urlaubsbesuch, einer Schifffahrt und einem kleinen Abstecher an die Ostsee folgen!

Alles in allem war es ein sehr schöner Urlaub, in einer tollen Region und mit traumhaftem Wetter!

Write A Comment

Pin It