Tag

Winterurlaub

Browsing

Auf den Buchenberg und einmal herum

|Werbung|

Wandern bei schönstem Sonnenschein

Unseren diesjährigen Weihnachtsurlaub haben wir wieder im schönen Ostallgäu verbracht, genauer in Buching / Halblech. Dort sind wir im letzten Juni auch schon einmal zum wandern gewesen. Den Blogpost dazu kannst Du hier nachlesen.

Wir haben wieder ein paar traumhaft schöne Wanderungen in diesen zehn Tagen unternommen und nach und nach werde ich sie Dir hier vorstellen.

Heute starte ich mit unserer ersten Wanderung hinauf zum Buchenberg.

Inhalt

Der Buchenberg

Der Buchenberg ist ein, im Ostallgäu gelegener, 1142 m hoher Berg, mit wunderschönem Blick auf die Ammergauer Alpen, die umliegenden Seen und auf Füssen.

Im Sommer, wie im Winter ist der Buchenberg ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel. Während des Sommers kann man, neben zahlreichen wunderschönen Wanderungen, auch abwechslungsreiche Mountainbike Touren machen.

Im Winter gibt es dort ebenfalls schöne Möglichkeiten zum Wandern, außerdem kann man Ski fahren oder die extra angelegte Rodelstrecke hinunter sausen.

Auch lohnt es sich immer oben am Gipfel den Drachen- und Gleitschirmfliegen beim Starten zu zu sehen.

Wer den bewaldeten Buchenberg nicht zu Fuß erklimmen möchte, der kann von Buching aus mit dem Sessellift hinauf fahren. Oben auf dem Buchenberg befindet sich die Buchenberg Alm, eine ganzjährig bewirtschaftete Alm, in die es sich definitiv lohnt einzukehren. Die Buchenberg Alm verfügt über eine sehr schöne Sonnenterrasse und für die Kleinen gibt einen tollen Spielplatz zum austoben.

 

Details zur Wanderung

  • mittelschwere Wanderung
  • Aufstieg über den breiten Forstweg, Wiesen und Waldstücke
  • Abstieg über wurzelige, bei Nässe rutschige, Pfade
  • Trittsicherheit und festes Schuhwerk
  • Einkehr Buchenberg Alm

Start in Buching

Gestartet sind wir unsere Wanderung gleich an unserer Ferienwohnung Guggenberg in Buching. Von der Ferienwohnung aus, mussten wir uns zunächst rechts Richtung Buchenberg halten. Die Wanderwege auf den Buchenberg sind unten im Ort gleich schon beschildert, so kann man den Weg recht schnell finden.

An einer Gabelung kann man jetzt wählen, welchen Weg man hinaufsteigen möchte. Im Sommer ist der Weg über den Bachweg/Wurzelweg schön um hinauf zu wandern. Bei Nässe, und vor allem Schnee, ist dieser Weg nicht zu empfehlen.

Wir haben uns für den Aufstieg über die Forststraße entschieden und sind dieser nach Links hinauf gefolgt. Hier sind wir dann gemütlich, immer langsam, bergauf gewandert.

Forststraße zum Buchenberg / Allgäu
Forststraße auf den Buchenberg

Nach ca. 2 km wandern auf der Forststraße, sind wir zu einer weiteren Gabelung gekommen. An dieser kann man entweder die Forststraße weiter direkt hinauf zum Buchenberg wandern, oder, wie wir, in den Buchenberg Rundweg einsteigen.

Wanderschild Buchenberg Rundweg
Wanderschild Buchenberg-Rundweg

Buchenberg Rundweg

Der Buchenberg Rundweg ist eine, ca einstündige, leichte Wanderung. Die Wanderung führt oben auf der Hochebene entlang und hat mit ca. 300 Höhenmetern nur eine leichte Steigung.

Für Familien mit Kindern ist die Wanderung gut machbar und durch das abwechslungsreiche Wandern, wird es, auch den kleinen Wanderern, so schnell nicht langweilig.

Wir sind über Wiesen und durch kleine Wäldchen gewandert und hatten immer wieder traumhafte Ausblicke auf das weite Voralpenland und die Ammergauer Berge.

Ammergauer Berge im Allgäu
Ammergauer Berge

Einkehr Buchenberg Alm

Am Ende der Rundweg Wanderung, wartete die Buchenberg Alm auf uns. Bevor wir uns aber einen Platz gesucht haben, haben wir noch die unglaubliche Aussicht vom Buchenberg genossen.

Aussicht vom Buchenberg
Aussicht vom Buchenberg

Bei schönstem Wetter konnten wir sehr weit ins Voralpen Land schauen. Der Forggensee und der Bannwaldsee lagen vor uns und auch Füssen und viele der kleinen Dörfer rund um den Forggensee konnten wir von oben sehen. Einfach eine traumhafte Fernsicht.

Nachdem wir genug geschaut und ganz viel fotografiert haben, sind wir dann hinein in die Buchenberg Alm. Leider gab es auf der Sonnenterrasse keinen Platz mehr und auch im Inneren haben wir, nur durch Zufall, einen Platz an einem Tisch ergattern können.

Buchenberg Alm
Buchenberg Alm

Es hat sich aber definitiv gelohnt dort einzukehren, denn der Kaiserschmarren ist unglaublich lecker und auch die anderen Gerichte sahen sehr gut aus.

Über den Kulturenweg zurück

Gestärkt und aufgewärmt haben wir uns dann auf den Rückweg gemacht. Wir wollten aber nicht wieder über den Forstweg hinunter nach Buching, und auch der Bachweg war keine alternative für uns.

Also haben wir uns entschieden, über den Kulturenweg hinab zu wandern.

Zunächst ging für uns die Wanderung von der Buchenberg Alm wieder ein Stück die Forststraße entlang, bevor es dann nach rechts in einen breiten Waldweg ging. Diesem sind wir für einige hundert Meter gefolgt, um dann rechts weiter auf einen kurvenreichen, steilen und teils sehr wurzeligen Pfad weiter hinunter zu wandern.

Kulturenweg Buchenberg
Wurzelpassage Kulturenweg

Dieser Abschnitt des Kulturenwegs ist eigentlich ein sehr schöner und abwechslungsreicher, jedoch war er an diesem Tag, durch den Regen der vergangenen Tage und dem kalten Wetter, stellenweise sehr vereist.

Wir mussten wirklich langsam und vorsichtig wandern und uns oft, gerade bei höheren Wurzelpassagen, gut festhalten.

Zwischendurch ging es noch einmal ein Stück einen breiteren Waldweg entlang, bevor uns eine kleine Wurzelpassage weiter hinab wandern ließ.

Am Ende dieses, durch das vereiste, etwas anstrengenderen Teil des Wanderwegs, sind wir nach rechts, auf einen breiteren Waldweg gebogen. Dieser hat uns langsam und stetig bergab bis nach Buching geführt, wo wir ein Stück oberhalb unserer Ferienwohnung ausgekommen sind.

Blick auf Buching
Blick Richtung Buching

 

Fazit

Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Wanderung, bei der es viel zu sehen gibt. Das sonnige Wetter und die unglaubliche Fernsicht an diesem Tag, haben die Wanderung besonders gemacht.

Pin It