Category

Ausrüstung

Category

Hier bekommst Du einen Überblick über unsere Wanderausrüstung

Diese Dinge nutzen wir zur Zeit auf unseren Wanderungen

|Werbung|

Heute habe ich einen kurzen Überblick über die Wanderausrüstung, die wir zur Zeit beim wandern nutzen. Ausgiebige Testberichte folgen zu einzelnen Produkten nach und nach.

  Inhalt:

  1. Schuhe
  2. Rucksäcke
  3. Jacken
  4. Hosen
  5. Stöcke

 

Schuhe

Rucksäcke

Diesen Wanderrucksack haben wir gerade bei Decathlon gekauft:

RUCKSACK BERGWANDERN MH500 20 LITER SCHWARZ
20-Liter-Wanderrucksack mit maximaler Rückenbelüftung für mehr Komfort. Leicht. Integrierte Regenschutzhülle!

Jacken

Diese Outdoor-Jacke von Decathlon trägt mein Freund:
3-IN-1-JACKE TRAVEL 500 HERREN CAMEL
Diese Jacke passt sich so gut an die jeweiligen klimatischen Bedingungen an, dass du sie fast vergisst!

Hosen

Diese Wanderhose vom Decathlon trage ich im Winter:
SOFTSHELLHOSE WINTERWANDERN SH500 X-WARM STRETCH DAMEN SCHWARZ
Diese warme, winddichte und wasserabweisende Hose ist der ideale Begleiter für Wanderungen im Winter.

Stöcke

Diese Wanderstöcke werden demnächst bei uns einziehen:

 

Bei den Links auf dieser Seite zu Amazon und Decathlon, handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du über diese Verlinkungen einen Artikel kaufst oder ein Angebot wahrnimmst, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Für dich ändert sich dadurch aber nichts.

Geschenkideen für Wander- und Outdoor-Fans

|Werbung|

Nicht mehr lange und Weihnachten steht vor der Tür! Und du weißt noch nicht, was du deinen Wander- oder Outdoorbegeisterten Verwandten oder Freuden schenken sollst? Was könnte ihnen gefallen? Was könnten sie wirklich gebrauchen?  Die Geschenkauswahl ist nicht immer so ganz einfach und deswegen habe ich hier die Lösung für dich!

24 exklusive Geschenkideen zu Weihnachten für Wanderer und Outdoor-Fans!

Ich habe überlegt, was man wirklich gebrauchen kann, was nützlich ist und was vielleicht lustig zum Verschenken ist. Außerdem habe ich darauf geachtet, dass auch etwas für jede Preiskategorie dabei ist.

Viel Spaß beim Geschenke aussuchen 🎅🏼

 

  Inhalt

  1. Nützliches
  2. Wanderfotografie
  3. Bücher
  4. Lustiges

 

Nützliches 

1. Fernglas

Um beim Wandern die Natur noch intensiver und näher zu erleben, kann ein Fernglas sehr nützlich sein. Man sieht vieles, was man ohne ein Fernglas einfach nicht sehen kann. Zum Beispiel kann man scheue Tiere, die in großer Entfernung stehen, sehr schön beobachten. Hier gibt es unterschiede in der Beschaffenheit und in der Preisklasse. Ein gutes Fernglas ist das Nikon Sportstar. Es ist kompakt, leicht und zusammenfaltbar. Ebenso ist es Wasserdicht und die Naheinstellgrenze beträgt 2,5 m (8x), 3,5 m (10x).

*Du bekommst es hier.

2. Powerbank

Der Akku der Kamera oder des Smartphones ist leer? Dann kann nicht mehr fotografiert werden, oder im Notfall Hilfe geholt werden. Deshalb habe auch ich beim wandern immer eine Powerbank dabei. Sie liefert schnell wieder Strom für das Smartphone, die Kamera, die GoPro etc. Ich nutze die RAVPower – hier können mehrere Geräte gleichzeitig geladen werden.

*Die stärkere RAVPower findest du hier.

3. Erste Hilfe Set

Etwas, was jeder Wanderer immer dabei haben sollte! Das Erste Hilfe Set. Ich habe meines, zum Glück, bisher noch nie gebraucht, aber es kann schnell einmal etwas passieren und sei es „nur“ eine kleine Wunde. Das Erste Hilfe Set von Tatonka ist ein sehr gutes, und von den Packmassen her, kleines Set.

*Das Tatonka First Aid Mini gibt es hier.

4. Zeitschriften Abo

Ich selber lese sehr gerne das Outdoor Magazin oder das Wandermagazin. Hier finde ich tolle Tipps zu Wanderungen auf der ganzen Welt und sehr gute Produkttests zu Wanderequipment und Wanderoutfits. Wie wäre es also mit einem Zeitschriften Abo?

5. Bergsteiger Armband

Sehr schöne Schmuckstücke für Wanderer, egal ob Mann oder Frau, findest du bei Bergsteiger. Dort gibt es richtig tolle Lederarmbänder oder Eispickelarmbänder mit „Bergsteiger / Bergsteigerin“ Gravur oder auch mit Wunschgravur. Ketten und Ohrringe findest du bei Bergsteiger ebenfalls.

Den Schmuck von Bergsteiger findest du hier.

6. Buff Multifunktionstuch

Ein Buff ist ein echter Allrounder. Egal ob Schal, Halsband, Stirnband, Mütze etc. – das Buff Multifunktionstuch kann vielseitig eingesetzt werden. Es gibt auch verschiedene Ausführungen, so ist zum Beispiel das Buff Merino super für kalte Tage.

*Das Buff Merino Multifunktionstuch findest du hier.

7. Komoot Gutschein

Ein tolles Geschenk ist auch ein Gutschein für die Wander App Komoot. Es können weltweite Karten herunter geladen werden und so auch weltweit Wanderungen geplant werden. Während der Wanderung funktioniert die App dann wie ein Navi und zeichnet die Wanderung auch auf. Bisher hat die App mich immer zuverlässig über die Wanderwege geführt.

Den Komoot Gutschein bekommst du hier.

8. Sigg Hot & Cold Thermosflasche

Trinken ist sehr wichtig auf Wanderungen, im Sommer wie im Winter. Wie wäre es dann also mit einer Trinkflacshe von SIGG, die die Getränke kalt oder warm hält? Die Thermosflasche ist, laut Hersteller, auslaufsicher und Getränke bleiben 18 Stunden heiß und 24 Stunden kalt. Sie ist frei von Schadstoffen und hat einen 400ml Trinkbecher.

*Du bekommst sie hier.

9. Lunchbox

Ebenso wichtig, wie das Trinken, ist das Essen auf Wanderungen. Und damit der naturliebende Wanderer keinen Müll produzieren muss, ist eine Lunchbox genau das Richtige! Zum Beispiel die ECO Lunchbox. Hier passt eine Menge hinein, bei Maßen von 13,4 cm Breite, 17,8 cm Länge und 7,6 cm Höhe.

*Die Box bekommst du hier.

10. Socken

Gute Socken sind so wichtig beim Wandern. Vor kurzem bin ich, über Instagram, auf die Socken von Wrightsocks aufmerksam geworden und ich bin super begeistert! Es sind doppellagige Socken, die Blasen vermindern können. Ich muss sagen, bei mir funktioniert es bisher! Außerdem habe ich in den Socken immer angenehm warme, aber keine schwitzigen Füße. Ich selber nutze die Escape Socken.

*Die Wrightsocks Escape findest du hier.

11. Outdoor Sitzkissen

Kurze Picknick Pause. Doch wo setzt sich der Wanderer hin? Bei dem Problem kann ein Outdoor Sitzkissen Abhilfe schaffen, denn keiner setzt sich gerne auf den nassen oder kalten Boden oder die Bank.

*Hier findest du ein gutes.

12. Stirnlampe

Die Stirnlampe gehört nicht zur essentiellen Wanderausrüstung, kann aber, gerade im Spätherbst oder Winter, eine große Hilfe sein. Wenn man sich, zu diesen Jahreszeiten, etwas später auf macht zum Wandern oder sich einfach mal etwas mehr Zeit läßt unterwegs, wandert man schell ins dunkle hinein. Deswegen ist es immer gut, dann eine Stirnlampe dabei zu haben.

*Hier gibt es eine günstige von Varta.

Wanderfotografie

13. Kamera Hüftgurt

Dies ist ein Geschenktipp für wandernde Fotografen. Ich hatte immer das Problem, wohin mit der Kammer auf Wanderungen!? Der Kamerarucksack ist zu schwer gewesen, außerdem habe ich immer zu viel unnötiges Zeug mit mir mitgeschleppt. Und in den Kamerarucksack hat, außer der Fotoausrüstung, nichts hinein gepasst. Keine extra Jacke, nichts zu essen etc. Vor kurzem bin ich, durch den Fotografen Stephan Wiesner, auf den Camslinger von Cosyspeed aufmerksam geworden. Auf der diesjährigen Photokina konnte ich ihn dann testen und gleich im Anschluß habe ich ihn mir auch bestellt! Für mich persönlich, ist das die perfekte Lösung, um meine Kamera beim wandern immer griffbereit dabei zu haben, ohne das mich der Hüftgurt stört.

*Du bekommst den Camslinger von Cosyspeed hier.

 

14. Bohnensack Stativ

Manchmal braucht man zum fotografieren auch ein Stativ. Für Langzeitbelichtungen zum Beispiel. Oder wenn man ein „Selfie“ mit Fernauslöser machen mag. Und wohin mit der Kamera? Ein richtiges Stativ schleppt man doch meist nicht mit, da zu schwer. Ein Bohnensack Outdoor Stativ ist da eine gute Lösung. Ich selber habe es eigentlich immer dabei und ich habe damit schon richtig gute Fotos gemacht.

*Du bekommst es hier.

15. Gorilla Pod

Alternativ zum Bohnensack Stativ ist auch ein Gorilla Pod eine sehr gute Wahl. Hier nutze ich ich oft meine *Canon G7 X MarkII drauf, um damit zu filmen.

*Du bekommst den Gorilla Pod hier.

Bücher

16. Wanderführer

Trotz Internet und Wander App, schaue ich auch immer wieder gerne in einen Wanderführer hinein. Hier bietet der Bergverlag Rother, eine sehr gute Auswahl an Wanderführern, für verschiedene Gebiete in Europa und weltweit an.

*Zum Beispiel für den Rheinsteig.

17. Mikroabenteuer

Oder wie wäre es mit dem Buch „Mikroabenteuer“ von Christo Förster. Sein Motto lautet „Raus und machen!“. Er zeigt, wie man das Abenteuer vor der eigene Haustüre findet und stellt Ideen und Ausrüstung vor. Ein tolles Buch für „Mikroabenteurer“!

*Du findest es hier.

18. Wandern wirkt

Mit seinem Buch „Wandern wirkt“ will Christian Halde dazu inspirieren den eigenen Weg zu gehen und seine Lebensträume zu verwirklichen. Das Buch enthält wunderschöne Wanderfotos und viele Praxistipps rund um das Thema Wandern!

*Du kannst das Buch hier bestellen.

19. Der große Trip

Cheryl Strayed beschreibt in ihrer Biographie „Der große Trip – Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst“, wie sie sich, nach einigen Schicksalsschlägen, auf den Weg in einen neuen Lebensabschnitt nacht. Sie beschließt den Pacific Crest Trail zu wandern. Alleine durch die Wildnis. Eine Reise, bis an ihre Grenzen und darüber hinaus. Absolut lesenswert! Das Buch wurde auch verfilmt, mit Reese Witherspoon in der Hauptrolle.

*Das Buch bekommst du hier.

*Und den Film hier.

Lustiges

20. Pasta Wanderlust

Die Pasta Wanderlust ist ein witziges Geschenk für Pasta-Liebhaber. Bunte Nudeln in Form eines Wanderers mit Stock und Hut.

*Du kannst sie hier kaufen.

21. T-shirt

T-shirts mit Lustigen Sprüchen sind auch eine tolle Geschenkidee! Bei Spreadshirt oder Amazon finden sich einige ganz lustige.

Wie wäre es mit *diesem hier?

22. Schraubenmännchen Wanderer

Die kleinen Schraubenmännchen sind eine schöne Demo Geschenk Idee für Wanderer. Sie sind aus Metall und in Handarbeit hergestellt.

*Du bekommst die hier.

23. Quartett Alpenberge

Kennst du noch die Quartette? Wir haben sie früher immer mit Autos und LKW’s gespielt. Es gibt sie aber auch für Wanderer und Bergliebhaber.

*Ein solches Quartett bekommst du hier.

 

Und falls nichts für dich dabei ist, oder du dir noch unsicher bist, wie wäre es mit einem:

24. Globetrotter Gutschein

Gutscheine sind echt jedermanns Sache. Ich persönlich finde, dass Gutscheine eine gute Geschenkidee sind. Wenn einem wirklich nichts einfällt oder der zu Beschenkende etwas spezielles haben möchte, sind Gutscheine doch eine gute Idee. Wenn du einen Gutschein für den Globetrotter verschenkst, kann sich der Beschenkte vielleicht einen Wunsch  an Outdoor Bekleidung erfüllen!

Die Gutscheine bekommst du hier.

 


Bei Links zu Produkten und Dienstleistungen, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du über diese Verlinkungen einen Artikel kaufst oder ein Angebot wahrnimmst, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Für dich ändert sich dadurch aber nichts.

Heute möchte ich gerne mit einer Reihe zu meiner Fotoausrüstung starten! Ich möchte dir, in mehreren Beiträgen, meine Ausrüstung nach und nach vorstellen.

Neben dem Wandern, Biken und Reisen, ist die Fotografie eine weitere große Leidenschaft von mir. Ich habe 2012 mit dem fotografieren angefangen und mir meine erste Spiegelreflexkamera gekauft. Hauptsächlich fotografiere ich seit dem Landschaften und ich mache sehr gerne Langzeitbelichtungen. Wenn wir draußen unterwegs sind, ist immer eine Kamera dabei. Ich stehe aber auch gerne einmal extra früh auf, um einen schönen Sonnenaufgang zu fotografieren!

Seit ich mit dem fotografieren angefangen habe, hat sich so einiges an Ausrüstung bei mir angesammelt! Einiges ist über die Jahre dazu gekommen und anderes ist, nach ausgiebigen testen, wieder aus meinem Equipment verschwunden oder durch neues, besseres ersetzt worden.

Neben meiner DSLR besitze ich mittlerweile noch eine Kompaktkamera, mehrere Objektive, Filter, Stative, Akkus, GoPro und so weiter. Was ich da so alles habe, möchte ich dir gerne in dieser Reihe vorstellen.

Den Anfang machen heute meine Kameras. Außerdem möchte ich dir in diesem Beitrag ein paar kurze Tipps zum Kamerakauf geben!

Und mit den Tipps zum Kamerakauf starte ich auch gleich.

Kamerakauf

Zunächst solltest du dir überlegen, was du fotografieren möchtest. Danach kann sich die Art der Kamera richten, die evtl. für dich in Frage kommt.

Brauchst du deine Kamera nur für Schnappschüsse oder um ab und an ein paar schöne Bilder im Urlaub oder auf einer Wanderung zu machen, dann reicht dir vielleicht schon die Kamera deines Smartphones oder eine günstige Kompaktkamera.

Möchtest du Porträts mit geringer Schärfentiefe machen und Landschaften fotografieren oder möchtest du sogar Langzeitbelichtungen machen, dann ist eine Spiegelreflexkamera oder Spiegellose Systemkamera eher etwas für dich. An diesen kannst du zum Beispiel die Objektive tauschen und mit Zubehör, wie Filtern, arbeiten.

Auch für Sport- und Tieraufnahmen eignen sich Spiegelreflex- und Spiegellose Kameras am besten.

Alle Kameras haben ihre Vor- und Nachteile, auf die ich in einem extra Beitrag einmal eingehen werde.

Hast du dich für einen Kamertypen entschieden, empfehle ich dir, in einen Elektronikmarkt zu gehen und dir verschiedene Kamerahersteller anzusehen und die Kameras in die Hand zu nehmen. Wie liegt die Kamera in deiner Hand? Kommst Du an alle Knöpfe, den Auslöser etc. gut dran? Wie liegt dir die Menüführung der Kamera? So habe ich mich für meine erste Canon EOS 650D* entschieden und ich bin bei Canon geblieben.

Weitere Merkmale, auf die du dann bei deinem Kamerakauf achten solltest sind:

  • Größe und Gewicht der Kamera -> Handhabung
  • eine gute Bildqualität – was definitiv auch an einem guten Objektiv liegt!
  • Geschwindigkeit
  • Bildstabilisator
  • Megapixel – wenn die Bilder z.B. in Großformat an die Wand gehängt werden sollen
  • Monitor (schwenkbar, Größe)
  • Optischer oder digitaler Sucher
  • gibt es ordenliches Zubehör – vor allem Objektive, Ersatzakkus, Blitzgeräte

Meine Kameras

Spiegelreflexkamera

Ich fotografiere zur Zeit mit zwei Kameras. Einmal mit meiner Spiegelreflexkamera Canon EOS 77D* und mit meiner Kompaktkamera Canon G7X MarkII*.

Canon EOS 77D*

 

Die Canon EOS 77D habe ich mir letztes Jahr neu gekauft. Im Vergleich zu meiner alten EOS 650D hat die EOS 77D keine revolutionären Neuheiten, es gibt aber einige tolle Neuerungen, die mich zum Kauf bewegt haben.

Da wären einmal das Status-LCD Display auf der Oberseite, WLAN und Bluetooth Verbindung, zwei Einstellräder zum einstellen der Blende und Verschlusszeit, ein schnellerer Autofokus und mehr Messfelder, sehr schnelle Serienbilder und sie ist ist im ganzen etwas leichter.

Meiner Meinung nach, ist die Bildqualität sehr gut und die Farbdarstellung ist sehr kräftig! Auch die Schärfe und die Detailwiedergabe passen gut für mich.

Hier noch ein paar technische Daten:

  • Auflösung: 6.000 × 4.000 Pixel, 24 MP
  • Chip-Größe: 22,3 × 14,9 mm
  • Objektiv: EF/EF-S-Bajonett; 18-55 mm (28,8-88 mm KB); F4,0-5,6
  • Integrierter Bildstabilisator: nein; abhängig vom Objektiv
  • Verschlusszeiten:  Bulb; 30 bis 1/4.000 s
  • Belichtungsmodi: Vollautomatik; P, S, A und M; Effekt- und Szenenmodi
  • ISO: 100-25.600 (zusätzlich 51.200)
  • Autofokusfelder: 45 AF-Felder auf AF-Sensor; Kreuzsensoren
  • Sucher: optischer SLR-Sucher;
  • Live-View per Umschaltung
  • LCD: 7,7 cm; 1,04 Mio. Bildpunkte
  • Klapp- und Schwenkdisplay
  • Preis (UVP): 949 Euro (Body mit EF-S 18-55mm Kit Objektiv)

Fazit

Eine sehr gute DSLR, die, meiner Meinung nach, gut für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet ist! Ich bin vollkommen zufrieden mit der Handhabung der Kamera. Die neuen Bedienelemente haben sich für mich bewährt, ich kann schneller Einstellungen vornehmen. Ebenfalls sehr angenehm finde ich das Schulterdisplay, durch das ich meine Einstellungen immer schnell im Blick habe.

Kompaktkamera

Letzten Dezember habe ich mir eine weitere Kamera zugelegt und zwar eine Kompaktkamera. Gerade bei Wanderungen oder wenn wir mir dem Fahrrad unterwegs sind, ist es doch oft schwer (und auch unnötig) die ganze DSLR Ausrüstung mit zu schleppen.

Die Kamera sollte klein sein, aber dennoch gute Bilder machen und mir manuelle Einstellmöglichkeiten bieten. Außerdem war mir wichtig, dass sie gute Videos macht. Nach einige Recherchen fiel dann die Entscheidung auf die:

Canon G7X MarkII*

Die G7X ist, mit 319g, wirklich eine leichte Kompaktkamera, die sehr angenehm zum mitnehmen ist. Sie passt leicht in jede Jackentasche und auch im Rucksack nimmt sie kaum Platz weg. Da die Lamellen des Objektives leider etwas dünn und leichtgängig sind, und ich denke so auch schnell kaputt gehen können, empfiehlt es sich die Kamera in einer guten Tasche mitzuführen oder eine Objektivschutzkappe zu nutzen!

Die von mir gewünschten manuellen Einstellmöglichkeiten (ISO, Blende, Verschlusszeit), hat die Kamera in einem guten, mir vollkommen ausreichendem, Umfang. Weiter kann ich die Kamera auch im Blendenautomatik oder Zeitautomatik Modus nutzen, beide Modi funktionieren sehr gut. Darüberhinaus gibt es noch die Szenenwahl, hier kannst du voreingestellte Szenen wie Portät, Schwenken, HDR, Unscharfer Hintergrund etc. auswählen. Dieses habe ich aber bisher noch nicht ausprobiert.

Für mich ein weitere Pluspunkt ist, dass ich Bilder nicht nur in JPEG machen kann, sonder auch in RAW.

In der G7X ist ein Lichtstarkes Objektiv verbaut, mit einer Brennweite von 24 – 100mm, was mir für die meisten Motive ausreicht. Auch die Schärfentiefe gefällt mir sehr gut.

Das Touchdisplay ist um 180° nach oben klappbar, ideal für Selfies oder zum selber filmen! Außerdem hat gibt es eine „Touch to focus“ Funktion, man kann auf die Stelle im Display tippen, auf die fokussiert werden soll.

Eine weiter klasse Eigenschaft, die ich selber schon genutzt habe ist, der eingebaute ND Filter. Dieser blendet um 3 Stufen ab. Damit habe ich schon einige schöne Langzeitbelichtungen gemacht. Toll ist die Automatikfunktion, hier entscheidet die Kamera, ob der ND Filter zugeschaltet werden muss.

Das Filmen mit der G7X klappt im Videomodus sehr gut. Die Kamera filmt in Full HD und ich kann im Videomodus Blende, Belichtung und ISO einstellen. Einzig das Mikrofon finde ich nicht ganz so gut, vor allem wenn es windig ist, hört man die Geräusche schon extrem.

Negativ finde ich bisher, das kein GPS verbaut wurde.

Auch hier wieder ein paar technische Daten:

  • 20,1 Megapixel CMOS-Sensor
  • 4,2fach optischer Zoom, Weitwinkel
  • Blende 1,8 – 2,8 hohe Lichtstärke über den gesamten Zoombereich
  • Wlan
  • NFC
  • RAW
  • schneller Autofokus

Fazit

Für mich ist die Canon G7X MarkII eine super tolle Kompaktkamera. Der perfekte Begleiter zum Wandern oder Biken oder wenn ich einfach mal keine Lust habe meine DSLR mitzuschleppen!

Bilder von beiden Kameras kannst du auf meinem Instagram Account finden!

Und mein erstes Video mit der Canon G7X findest du auf YouTube hier!

Im zweiten Teil der Reihe, werde ich dir meine Objektive vorstellen!


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

|Werbung|

 

Heute habe ich meinen ersten Produkttest für dich!

 

Ich wollte schon länger damit anfangen, nach unseren Reisen, Fotobücher mit den schönsten Bildern anzulegen. Und da Saal-Digital zur Zeit Produkttester für ein Fotobuch sucht, habe ich die Chance ergriffen und mich gleich als Tester beworben!

Das Bewerbungsformular war schnell ausgefüllt und abgeschickt, und eine Antwort seitens Saal-Digital, ließ nicht lange auf sich warten. Ich bekam einen 25€ Gutschein zur Verfügung gestellt und die Bitte, einen kurzen Erfahrungsbericht zu verfassen.

Ein Link zur Design Software wurde auch gleich mitgeschickt, so konnte ich sofort loslegen!

Als erstes musste ich mir ein Format für das Fotobuch auszuchen. Ich habe mich für das Format 28×19 (ca. A4 quer) entschieden, da ich größtenteils querformatige Landschaftsbilder mache. Es stehen aber auch noch unzählige andere Formate zur Auswahl. Im Anschluss konnte ich noch das Papierfromat auswählen, die Art des Covers und ob mit oder ohne Geschenkverpackung geliefert werden sollte. Die Auswahlmöglichkeiten sind wirklich vielfälltig und sehr übersichtlich gestaltet!

Bevor ich mit dem Fotobuch angefangen habe, habe ich mir noch einen Überblick über die Design Software verschafft. Auch diese ist sehr übersichtlich gestaltet und man muss sich nicht lange einarbeiten oder einlesen. Es gibt sehr viele Möglichkeiten schöne Hintergründe, Cliparts oder Layouts einzufügen. Man kann sich, wenn man möchte, kreativ austoben.

Ich wollte es für mich aber schlicht halten und habe mir einfach nur meine Fotos in das Buch gezogen und die Größe auf die komplette Buchseite angepasst. Einen Text kann man, mit der Textbox, auch schnell einfügen und individuell anpassen. Auch hier habe ich es wieder einfach gehalten und nur einen Titel auf den Buchrücken geschrieben.

So war mein Fotobuch dann auch sehr schnell fertig und es ging ab damit in den Warenkorb und wurde gleich bestellt!

Von Saal-Digital habe ich sofort eine Bestellbestätigung bekommen. Nun hieß es warten. Und das Warten hatte am nächsten morgen auch schon ein Ende. Eine Versandbestätigung war in meinem E-mail Posteingang, das ging ja mal schnell! Tags drauf kam auch schon das Paket an.

Das Fotobuch kam gut verpackt, in einer Versandtasche aus stabilem Karton, an und war,innerhalb dieser, noch einmal in einer Schutzhülle eingepackt.

Sowohl die Qualität des Covers, als auch die des glänzenden Fotopapiers, sind sehr gut. Es wirkt stabil und wertig.

Alles in allem bin ich super zufrieden mit Saal-Digital und meinem ersten Fotobuch! Ich werde dort meine Fotobücher definitv weiterhin bestellen und mir demnächst auch einen Print für die Wand bestellen.

 

Von mir gibt es eine klare Empfehlung für das Fotobuch von Saal-Digital!

 

Pin It