Eifel

Eselwanderung in der Vulkaneifel

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr
Wanderung Vulkaneifel
Esel Theo 2

Am letzten Samstag war ich mit meiner Familie in der Eifel zu einer super schönen Eselwanderung unterwegs!

Meine Geschwister und ich haben unserer Mama die Eselwanderung zu Weihnachten geschenkt. Da wir alle gerne wandern, ein super Geschenkidee.

Im Vorfeld hat meine Schwester uns die Wanderung mit zwei Eseln auf www.eselwandern-eifel.de gebucht. Wir haben für zwei Esel inklusive vier Erwachsenen 130€ gezahlt und für jede weitere Personen 10€ Möhrenobuls. Die Preise finde ich völlig in Ordnung!

Um 11 Uhr sollte die Wanderung starten und so ging es dann Samstag Morgen, bei schönstem Sommerwetter, früh los Richtung Bongard in der Vulkaneifel.

Eselführerschein und Eselputzen

Die Esel leben bei Frau Landsberg auf dem wunderschönen Hof eines alten Forsthauses, abgelegen am Rande des Waldes.

Nach einer lieben Begrüßung von Frau Landsberg, haben wir unsere zwei Esel aus dem Stall bekommen. Den großen und den kleinen Theo. Beide mussten von uns zunächst einmal gestriegelt werden, was sie auch sichtlich genossen haben. Außerdem stand noch Hufe auskratzen auf dem Programm. Während wir die Esel pflegten, hat Frau Landsberg mit uns den Eselführerschein gemacht. Hierzu hat sie uns einiges an Informationen zu den Eseln gegeben. Zum Beispiel, wie wir mit ihnen umzugehen haben oder was zu tun ist, wenn sie mal gar nicht weiter wandern wollen (was durchaus einmal vorkommt).

Beiden Eseln wurde dann noch eine Schutz gegen Bremsen übergeworfen (die waren an dem Tag auch wirklich ziemlich lästig!) und der große Theo hat noch ein Geschirr angelegt bekommen, um zwei unserer Rucksäcke zu tragen.

Anschließend haben wir uns die Wanderroute ausgesucht und dazu eine Karte   und die Wegpunkte als Foto bekommen.

Jetzt konnte es endlich losgehen!

Die Wanderung

Wir haben uns als Wanderroute für die entschieden, die über einen Steinbruch und die Ausgrabungen einer Römischen Villa führt. Es steht eine weitere Wanderrouten zur Auswahl,  zur Mineralquelle Bodenbacher Dress. Beide Routen haben jeweils eine 5 und ca. 10km lange Runde, man kann also je nach Lust und Kondition entscheiden, welche Runde man läuft.

Unser Weg führte vom alten Forsthaus gleich in den Wald hinein und die meiste Zeit auch durch schöne Waldabschnitte hindurch. Zwischendurch ging es einmal ca. 100m über eine, kaum befahrene, Landstraße, danach aber gleich wieder in den Wald hinein.

Die Esel ließen sich am Seil führen. Wobei wer hat meist wen geführt!? Der Ausdruck „sturer Esel“ passt da ganz gut, sie sind stehen geblieben wann und wo sie wollten oder haben einen ins Feld gedrückt und sind los gelaufen. Das frische Gras am Wegesrand war aber auch zu verführerisch für sie. Doch am Ende sind sie immer wieder mit uns weitergelaufen.

Am Zwischenziel Steinbruch angekommen, wollten wir eigentlich ein kleines Picknick machen, dieser war aber an dem Tag leider für eine Feier gemietet. Ansonsten bietet er sich als Picknick Platz sehr gut an. Wir sind dann ein Stück weiter gelaufen und haben auf einem schattigen Weg unser Picknick gemacht. Für uns gab es mitgebrachte Snacks und die Esel haben Möhre zu futtern bekommen, die sie auch schnell verspeist haben.

 

Nach der kleinen Stärkung ging es dann weiter über sonnige Feldwege, mit Ausblick auf die schöne Eifellandschaft, vorbei an den Ausgrabungen der Römischen Villa (wenig spektakulär), wieder in den Wald hinein zurück zum alten Forsthaus.

Ich finde, dass unsere ausgesuchte Wanderroute wirklich sehr abwechslungsreich war und mir kam es gar nicht so vor, als wären wir knappe 10km unterwegs gewesen.

Fazit

Das Wandern mit den Eseln hat wirklich super viel Spaß gemacht und es sind tolle Tiere, mit denen man gut wandern kann. Auch, oder gerade, mit Kindern ist die Eselwanderung zu empfehlen.

 

2 Comments

  1. Liebe Jenny,

    über Instagram haben wir von deinem Blogbeitrag erfahren. Wir lieben die Vulkaneifel und mussten deinen Beitrag einfach lesen. Sehr schön beschrieben. Macht Lust mit den Eseln eine Wanderung zu unternehmen, auch wenn sie störrisch sind 😉 Sicherlich ein schönes Geschenk gewesen!

    Wanderbare Grüße
    Kristina und Patrick von Wanderbares Leben

    • Jenny Reply

      Hallo Kristina und Patrick,

      vielen lieben Dank für euren Kommentar!
      Die Vulkaneifel ist immer einen Ausflug wert und die Eselwanderung macht einfach nur tierischen Spaß!

      Viele Grüße
      Jenny

Write A Comment

Pin It